Über unsKinderakademienServiceKontakt

Kinderakademie Heidelberg

Auswahlverfahren / Testungen / Aufnahmekriterien

1. Die Meldung eines Kindes erfolgt entweder über die Grundschule nach Rücksprache mit den Eltern oder über die Empfehlung einer kompetenten Einrichtung (z.B. Schulpsychologische Beratungsstellen, Erziehungsberatungen, Fachärzte).

2. Die gemeldeten Kinder werden mit schriftlicher Zustimmung der Eltern von fachlich qualifizierten Testleitern mit einem geeigneten Intelligenztest untersucht.

3. Nach Abschluss der Testuntersuchungen erhalten die Eltern eine Mitteilung darüber, ob ihr Kind in die Kinderakademie aufgenommen werden kann. Vor den Herbstferien stellen die Kursleiter ihre Kursangebote in der Wilckensschule vor. Eltern und Kinder wählen nach dieser Präsentation unter Kursprogramm ihre Wunschkurse aus. Diese Wahlen finden dann noch einmal für das Sommersemester im Februar statt. Das Zeitfenster für diese Wahlen wird den Eltern per Mail übermittelt. Grundlegende Informationen über die Kusrwahl finden Sie unter Ablauf Kursanmeldung.
Damit die Kapazität der Kursangebote voll genutzt werden kann, erwarten wir, dass die Kinder die Kurse regelmäßig über die gesamte Laufzeit besuchen.

Aufnahmekriterien
Zielgruppe der „Hector Kinderakademie“ sind Grundschulkinder mit auffallend hohen kognitiven Fähigkeiten, die zu den obersten 10% (Zentil) ihrer Altersgruppe gehören sollten. Der Grenzwert für dieses Zentil (IQ 120) kann zuverlässig nur durch einen geeigneten Intelligenztest bestimmt werden. Die Kinderakademie Heidelberg führt deshalb einen mehrdimensionalen Intelligenztest durch. Kinder die einen Gesamt-IQ von mindestens 120 erreichen, können in die Kinderakademie aufgenommen werden.

Ein Anspruch auf Aufnahme in die Hector Kinderakademien Heidelberg besteht nicht.

Die Kosten für die Durchführung der Intelligenztests sowie für die psychologische Beratung und Begleitung werden dankenswerterweise von der Klaus-Tschira-Stiftung finanziert.

Kurse - Kurswahlen

Kurse

Kursprogramm

Ablauf Kursanmeldung